Klatschmohn

Standard

Der Klatschmohn blüht im Weizenfeld
und auch am Wegesrande
Am liebsten wächst er frei und wild,
drum lebt er auf dem Lande

Man nennt ihn eine Blumenart,
doch ist er nicht geheuer.
Er hat ein rabenschwarzes Herz
und blüht so rot wie Feuer

Und einmal in der Sommernacht
hat ein Pirol gesungen.
Und als sein hübsches kleines Lied
soeben war verklungen,

da klatschte jemand laut zum Lob.
Ist das nicht sonderbar?
Es war doch niemand sonst zu sehn.
Ob es der Klatschmohn war?

Dieses schöne Gedicht lernte ich in meiner Kindheit von meiner Mama. Niemand scheint zu wissen, woher es kommt und wer es geschrieben hat. Stundenlange Bemühungen es zu googlen führten ins Nirvana, und zu nur EINEM anderen Menschen, der es ebenfalls aus seiner Kindheit kennt, und dem der Ursprung genauso unbekannt ist. Scheint mir ein typischer Fall von lyrischer Mundpropaganda zu sein.
Wie auch immer, ich liebe dieses Gedicht und noch viel mehr liebe ich die Blume von der es handelt. Sie wird immer eine meiner Lieblingsblumen bleiben!

An obrigem, von Klatschmohn gesäumten Weizenfeld, fahre ich tagtäglich vorbei.

Advertisements

»

  1. Hallo mein kleiner Hase,
    mit diesen leuchtenden Bildern, von denen ich annehme, daß du sie selber gemacht hast, ist das hübsche Gedicht für mich noch mal in „doppeltem Sinne“ aufgeblüht.
    Sehr schööön…
    Danke Mum

  2. Brummsel, immer wenn ich Klatschmohn sehe, kommt mir dieses Gedicht in Erinnerung. Muß es dann auch immer aufsagen. Wie schön, dass du es auch kennst.Ich glaube, dass es entweder von James Krüss ist oder vor 40 Jahren in einem Pixiebuch stand.Danke für den schönen Eisteig in meinen Tag.

  3. Ein kleines Angebot, mit dem ich nichts versprechen möchte. Aber einen Versuch wäre es wert.
    Ich habe eine Literaturwissenschaftsprofessorin, die einen unglaublichen Schatz an Wissen hat. Ich könnte sie, wenn du magst, mal fragen, ob sie das Gedicht kennt und weiß, woher es kommt. Das wäre ja kein Aufwand.
    Nur, wenn du es möchtest und dir das „Mysterium“ nicht zerstören willst 😉

    • Nein, das fänd ich toll. Frag sie gerne mal. Ich habe nur wenig Hoffnung, dass sie es wissen könnte.
      Meiner Recherche nach, ist es auf jeden Fall schon mal nicht von James Krüss.

  4. Hallo Brummsel, meine Frau behauptet, es sei von ihr selbst mit 6 Jahren erdichtet worden! Nunmehr glaube ich eher, dass sie es mit 6 Jahren gelesen oder gehört und gelernt hat. Sie erinnert sich allerdings auch nur an die zweite Hälfte. Dennoch ein schönes Gedicht.

    • Hallo Winfried.
      Wenn man nach dem Gedicht googelt stellt man fest, dass es nahezu Deutschlandweit bekannt ist, auch wenn eine gesicherte Angabe zum Autor fehlt. Auch scheint es schon recht alt zu sein.
      Rechnerisch wäre es zwar vielleicht möglich, aber dass es von Deiner Frau stammt, fällt mir schwer zu glauben. Es klingt nicht nach der Dichtung eines Kindes. Und es wäre schon außergewöhnlich, wenn sich damals, in internetfreien Zeiten, ein Kindergedicht landesweit verbreitet hätte, ohne dass das Kind zu Ruhm und Ehre gelangt wäre. 😉
      Sicher hat sie es, wie auch meine Eltern damals gehört. Aber auch ich mag das Gedicht sehr.

      Viele liebe Grüsse.

  5. Dieses Gedicht stand 1976 in meinem Lesebuch.Damals war ich in der dritten Klasse.Ich habe es an meine Kinder weiter gegeben.Es hat mir als Kind schon sehr gut gefallen und heute noch, wenn wir am Klatschmohn vorbei kommen, kommt es mir sofort in den Sinn und ich muss es aufsagen.

  6. Auch ich kenne dieses Gedicht. Es ist das einzige Gedicht das ich auch heut noch vortragen kann.
    Premiere war 1970 zur Abschlußfeier der 3. Schulklasse der Grundschule in Bochum-Hordel und zur Weihnachtsfeier im gleichen Jahr.
    Mann, hatte ich weiche Knie und eine trockene Kehle als ich auf der Bühne stand.

    Es hat mich auch sehr Stolz gemacht, das ich das Gedicht fehlerfrei mit Intonierung vorgetragen habe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s