Tag 6: Ein Buch, das ich nur einmal lesen kann

Standard

Die Säulen der Erde
Ken Follett
1990

Versteht mich nicht falsch. Es ist ein wunderbares Buch. Großartig geschrieben. Es bringt einem eine Zeit nahe, von der man vorher nur eine vage Ahnung hatte. Es ist der einzige historische Roman, dem ich jemals etwas abgewinnen konnte. „Die Säulen der Erde“ hat Tiefgang, bildet ungemein und besticht durch unglaublich eindringliche und extrem gut ausgarbeitete Charaktere, denen man sich verbunden fühlt.

Dennoch glaube ich (im Moment!) nicht, dass ich irgendwann den Drang verspüren werde, es noch einmal zu lesen. Dafür warten zu viele andere Bücher, die mich neugierig machen und die ich noch nie gelesen habe. Jedes andere Buch in meinem Regal hingegen, könnte ich mir durchaus vorstellen wieder zu lesen. Vielleicht schreckt mich einfach nur der Gedanke ab, mich noch einmal durch bereits bekannte 900 Seiten zu schmökern. 900 neue Seiten erscheinen mir interessanter! Sollte ich den Drang verspüren die Geschichte noch einmal auffrischen zu wollen, so kann ich immer noch auf das wunderbare, wenn auch verständlicherweise arg gekürzte, Hörspiel zurückgreifen!

Wer sich für die Geschichte interessiert, aber von der Dicke des Buches abgeschreckt fühlt, dem rate ich, sich das Hörspiel (!), nicht das Hörbuch anzuhören. (31 Tage – 31 Bücher)

Advertisements

Eine Antwort »

  1. Hmmm…. Das ist auch eines der Bücher, die ich immer mal lesen wollte, aber es nie geschafft habe.

    Welche Bücher würde ich nicht nochmal lesen??? Hmmm….. Obwohl ich „Die Stunden“ (Michael Cunningham) und „The Stand“ (Stephen King) wirklich gut fand, werd ich sie wohl nicht nochmal aus dem Regal kramen.

    „Die Stunden“ ist wirklich bewegend und schön, aber wenn man die Auflösung der Geschichte kennt, könnte es uninteressant werden. Und der Film dazu ist zwar gravierend verändert, aber dennoch ein großes Stück Kino. Da greife ich leider eher zur DVD als zum Buch.

    „The Stand“ hab ich wirklich verschlungen, aber es ist mir einfach viiiiiel zu lang, um die Geschichte ein zweites Mal zu lesen. Hier wartet man übrigens noch immer auf eine annehmbare Verfilmung des Stoffes.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s