Schreiben

Standard

Ich schreibe, um zu verarbeiten. Um zu ertragen. Um klar zu kommen.
Andere malen dann Bilder, komponieren Songs oder sie fliehen. Ich schreibe.
Das habe ich schon immer so gemacht. Ich habe unzählige angefangene, unregelmäßig geführte und halbvolle Tagebücher in meinen Schränken. Sollte ich plötzlich sterben und irgendjemand fände ausschließlich diese Tagebücher, müsste er glauben, ich hätte ein sehr beschwerliches und kummervolles Leben geführt. Das ist natürlich nicht wahr, aber es gibt kaum Einträge über die ausgelassenen und unbeschwerten Phasen meines Lebens. Ich habe all meinen Seelenscheiß und Seelenfrust in diese Bücher ergossen und es hat geholfen. Nicht immer sofort, nicht immer endgültig. Aber ich fühlte mich entlastet. Sollen sich doch diese Blätter gepresseten Regenwaldes mit meinem Ärger rumquälen. Und viele Einträge kann ich mir heute mit einem Lächeln durchlesen, weil ich weiß, dass ich diese schlechten Zeiten gemeistert habe. Dass ich sie überlebt habe.

Ähnlich habe ich das mit Menschen gemacht. Ich möchte gar nicht wissen, wie viele Menschen schon endlos lange Briefe von mir erhalten haben, nachdem sie mich verletzt, geärgert oder verarscht haben. Unter diesen Menschen sind Familenmitglieder, Freunde und Freundinnen, kurze Affären, längere Affären, sogar ehemalige Lehrer und Vorgesetzte. Manche dieser Briefe haben zu einer Klärung oder einer Versöhnung geführt, andere zu einem endgültigen Zerwürfnis. Aber wenn ich ehrlich bin, war mir beim Verfassen dieser Briefe meistens egal, was der Empfänger über ihren Inhalt oder über mich denkt. Wie sonst ließe sich erklären, dass dieser eine besondere Mensch seinen letzten Brief von mir an einem Ort erhielt, an dem er ihn sicher nicht mehr lesen konnte? Auf dem Friedhof. Ich schrieb all diese Briefe zu meiner Entlastung. Oder um das letzte Wort zu haben! 

Warum das hier erzähle? Weil ich derzeit eine Menge zu verarbeiten habe. Zu ertragen. Klar zu kommen. 
ICH BIN SINGLE, HERRGOTT! Los geht’s!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s