Schlagwort-Archive: Synapsen-Autobahn

Synapsen-Autobahn, letzte Ausfahrt (2)

Standard
  1. Ich liebe diese Tage voller Sonnenschein und wonnig guter Laue, an denen ich durchgehend singen und tanzen könnte. Aber es ist furchtbar, wenn man dann im Büro hockt, wo man nicht singen und nicht tanzen kann.
  2. Ist euch mal aufgefallen, wie diskriminierend es ist, ein weibliches Nutztier zu sein? Du wirst ständig als Gebärmaschine missbraucht. Dann werden dir deine Babys geklaut, um gefressen zu werden. Oder man vergast deinen männlichen Nachwuchs, weil er später als Gebärmaschine ja nicht zu gebrauchen ist. Wahlweise schließt man deine Brüste auch regelmäßig an eine Maschine an, um ihr die Milch auszusaugen, die eigentlich für dein Baby bestimmt gewesen wäre, hätte man es dir nicht entrissen, um es zu fressen. Wir brauchen einen Kämpfer für die Emanzipation der Tiere.
  3. Wie blöd, dass Südafrika aus der WM ausgeschieden ist. Ich werde die dauernden  „Tshabalala“-Rufe sehr vermissen, die ich ständig als Jubelschreie des Kommentators missinterpretiert habe!
  4. Es dauert nicht mehr lang, bis ich vollständige Autarkie erreicht habe. Mir fällt so langsam nicht mehr viel ein, für das ich noch einen Mann „brauchen“ würde. Nach acht Jahren die ich jetzt alleine lebe, gibt es kaum noch etwas, das ich nicht selber könnte (Na guuut, von einer Sache mal abgesehen). Gestern habe ich sogar meinen Rechner formatiert und ihn auch vollständig wiederhergestellt. Warum? Um das zu retten, was ein Mann einst verdarb. (Jetzt kann ich endlich wieder meinen iPod synchronisieren und anfangen meine Synchronsprecher-Datenbank wiederherzustellen. Maahaann, ich will jetzt tanzen!) Wenn ich mir jetzt noch selbst den Rücken kraulen könnte, wäre ich ein menschliches Perpetuum Mobile.
  5. Umfrage: Angenommen, ich würde ein Live-Hörspiel schreiben, wozu würdet ihr mir raten? Was lustiges, was gruseliges, was verrücktes, was dramatisches, was trauriges?
  6. Wer mag mir meinen Traum von letzter Nacht interpretieren? Mein „Traummann“ (dessen Identität ich hier nicht lüften werde), steht plötzlich vor meiner Tür, betritt meine Wohnung (war nicht meine echte) und will auch nicht mehr gehen. Ich will ihm unbedingt gefallen, weiß aber nicht, wie ich das bewerkstelligen soll, weil ich im Schlafanzug da sitze, Zähne nicht geputzt, Haare zerzaust, ungeschminkt. Eine Gelegenheit diesen furchtbaren Zustand zu ändern gibt es nicht, weil er mich unentwegt zuquatscht (was eigentlich gut ist, da ich besonders seine Stimme liebe ;). Nebenbei wirft mein Kater, wie ein Salamander in Not, seinen Schwanz ab. Hr. Doktor, ist da noch was zu retten?
  7. Ich brauche unbedingt Lesenachschub, aber ich habe Angst, dass ich Konkurs anmelden muss, wenn ich wieder die Mayersche betrete.
  8. Wenn man 5 Tage lang an einer halbseitigen Kurzgeschichte arbeitet, sollte man dann den Wunsch ein Buch zu schreiben besser über Bord werfen?
  9. Woran merkt man, dass man in einem bescheuerten Kleinstadtkaff wohnt? Weder die VHS noch andere Einrichtungen, bieten Kurse für „Schwedisch“ oder „Kreatives Schreiben“ an. Jävla skiit!
  10. Und weil ich hier nicht singen und tanzen kann, bitte ich Euch, es für mich zu übernehmen. Hier mein Lieblingshit des diesjährigen Grand-Prix, der es leider nicht bis ins Finale geschafft hat, der bei mir aber momentan auf Heavy-Rotation läuft!

PS: Neue Waisendinger sind in Arbeit!!

Synapsen-Autobahn, letzte Ausfahrt (1)

Standard
    1. Warum wachsen Gänseblümchen eigentlich immer in Inseln? 
    2. Warum sind die Listen der „meistgelesenen“ und „am schnellsten wachsenden Blogs“, sowie der „Top-Beiträge“ auf WordPress eigentlich meistens von rechten Vollidioten dominiert?
    3. Ist es nicht falsch, wenn jedermann Ei-Dechse sagt, statt Eid-Echse. Immerhin handelt es sich um eine Echse und nicht um eine Dechse? Und welchen Eid hat sie denn eigentlich geschworen?
    4. Mir fehlt massiv die Lust wieder Musical zu spielen. Wirft man mir das eigentlich vor?
    5. Wann, werde ich, endlich di,e Kommasetzung, begreifen,?
    6. Gehört beim Kauf einer motorisierten Lingam-Verlängerung das Arschlochzertifikat eigentlich zur Grundausstattung?
    7. Darf ich mich jetzt endlich darüber ärgern, dass mein drömmeliger Exfreund mit einer schlampigen Datensicherung, das Herzstück meiner Synchronsprecher-Datenbank für immer zerstört hat? Über 500 Stimmproben völlig umsonst in dreijähriger Sisyphusarbeit aus Filmen herausgeschnitten… *heul*
    8. Auf dem Land arbeiten ist doch scheiße. Da sieht man auf dem Arbeitsweg nämlich nicht nur überfahrene Hasen, sondern auch drei Mal in der Woche überfahrene Katzen. Davon muss ich doch weinen…
    9. Ich freue mich nach wie vor über Kommentare von „letzten Cowboys“, „großen Hasen“ und „ollen Christbäumen“! Das ist nicht nur ein Tummelplatz für junge Leute!
    10. Hatte der Hersteller meines überteuerten Föns, nicht die paar Cent über, um ein „Kabel-dreht-sich-mit-damit-es-sich-nicht-verheddert“-Dingsbums einzubauen? Oder lachen die sich heimlich ins Fäustchen, wenn der Käufer irgendwann beim Fönen mit der Wange an den Kacheln hängt, weil das Kabel täglich kürzer wird?
    11. Könnten sich bitte auch die restlichen 7 von 9 Verkäuferinnen bei meinem Bäcker endlich mal merken, dass ich KEINE TOMATE AUF MEINEM BRÖTCHEN haben will? Maaaaaaaaah…
    12. Kann mir mal endlich jemand das Wasser reichen?